Zeitzone: Anmerkung: Sommerzeit wird automatisch beachtet.

Bernd Weikl

Beginn: 2019-10-15 20:00:00
Ende:

Bernd Weikl mischt sich ein! Seine Sachbücher sind auch „Streitbücher“. Als Opernsänger mit Weltkarriere schaut er hinter die Kulissen der schillernden Theaterwelt und schafft nicht nur Unruhe, sondern auch neue Perspektiven. Seine Karriere ist verbunden durch die gemeinsame Arbeit mit den Dirigenten Herbert von Karajan, Karl Böhm, Carlos Kleiber, Lorin Maazel, Wolfgang Sawallisch, Horst Stein, James Levine, Christoph von Dohnanyi und vielen anderen, mit den Regisseuren, Götz Friedrich, Giorgio Strehler, Otto Schenk usw.
Er stand mit Lucie Popp, Anja Silja, Luciano Pavarotti, Placido Domingo, José Carreras, James King, Kurt Moll auf den Bühnen der Welt. Eine Freundschaft zu Leonard Bernstein prägte sein Leben. Und immer wieder setzt er sich mit Wagner auseinander. Für Weikl ist Oper ein Bildungsauftrag. Nun legt der Kammersänger sein erstes Prosawerk vor: „Max ist schuld“. „Er war nur ein Bekannter von Max. Aber Max denkt oft an ihn. Paul hatte sich in Wien in ein ungarisches, sehr hübsches Mädchen verliebt. Sie leitete eine Boutique im ersten Bezirk und Paul heiratete Anna. Pauls Mutter war strikt dagegen und arbeitete mit aller ihrer mütterlichen Kraft daran, ihren Sohn wieder für sich zu haben...“ Es ist die Geschichte einer Mutter-Sohn-Beziehung. Der Autor geht der Frage nach wie selbstbestimmt ein Leben sein muss, um darin seine Erfüllung zu finden. In einer Texteinrichtung von Sibylle Kuhne lesen der Autor und die Schauspielerin Sibylle Kuhne.


Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 5,00 €Die Veranstaltung ist bestuhlt.

TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   
Karten an der Abendkasse
Ort: Moritzbastei, Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig
Schlüsselworte/Tags: Leipzig Theater Lesung Moritzbastei Ratstonne Literatur/theater BerndWeikl

Anhänge

Aktionen

Email - nur wenn du ein Roboter bist

Karte

iCal

OpenCloudCal 0.63.3 - Entwickelt mit PHP und JavaScript. Hol dir den Quellcode auf Github.