Zeitzone: Anmerkung: Sommerzeit wird automatisch beachtet.

Jonathan Bree

Beginn: 2019-05-19 17:30:00
Ende:

Nachholtermin!

Verlegt vom 19.08.2018!

Bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit!

Es ist der Tanz auf mehreren Hochzeiten, den Jonathan Bree aus Neuseeland perfekt beherrscht. Ganz gleich ob Komponist, Multiinstrumentalist, Produzent oder Label-Chef von Lil‘ Chief Records. Nicht zu vergessen seine unübersehbaren Fähigkeiten als Verwandlungskünstler. Alles beginnt mit neun Jahren als er nur noch Augen für „Rebecca“ hat und zu ihren Ehren seinen ersten gleichlautenden Song schreibt. Mit 12 spielt er unter 20jährigen Bandkollegen Schlagzeug in der Band „The Plaster Saints“. Nach einer ersten erzwungenen Auszeit in Australien kehrt er nach Auckland zurück und gründet seine erste eigene Band „The Brunettes“. Vier Alben, vier E.P.s und einen Vertrag beim Nirvana-Label „Sub Pop“ später, nehmen „The Brunettes“ ein unbestimmtes Ende, was vielen Fans, insbesondere in Neuseeland, Tränen in die Augen treibt und doch noch ein Fünkchen Hoffnung lässt.

Auf „Sleepwalking“, dem gerade erschienen, dritten Solo-Album verwebt Bree seinen unverwechselbaren Bariton, üppige Streicher, Hörner, Chöre mit einem Kammerpop, der an gute alte Zeiten erinnert. Ein gezupftes Cello, eine minimale Bass-Line und ein repetitives Schlagzeugmuster bilden Brees Markenzeichen, auch und insbesondere bei der Vorab-Single „You’re So Cool“, die vom New Yorker Time Out Magazin zum Musikvideo des Jahres 2017 gekürt wurde. Mit „Sleepwalking“ blickt Bree in Richtung 60er Jahre Lounge, Exotica und französischen Pop. Als bekennender Workaholic und sozialer Einsiedler verbringt Bree seine Tage (und Nächte) im schäbigen Heimbüro und versucht sein Plattenlabel zu leiten, während er gleichzeitig Alben für Künstler wie Princess Chelsea produziert, in viralen Musikvideos für Duette über das Rauchen („Cigarette Duet“) auftritt und dann noch die Zeit findet, sein eigenes Material aufzunehmen. Und manchmal schläft er sogar. Aber nur manchmal.

Special Guest „John Moods“

Hinter John Moods verbirgt sich niemand geringeres als Jonathan Jarzyna, der als Mitglied der Band Fenster, Jena nach zahlreichen Auftritten inzwischen aus der Westentasche kennt. Sein Debütalbum atmet den Softrock und Folk der 60er und 70er Jahre und kettet träumerische Popperlen mit psychedelischem Unterton aneinander.

Vorverkauf via Tixforgigs, in Jena in der Jenaer Bücherstube am Johannistor, im Radsport Ritzel in der Saalbahnhofstraße & im Woodstock Recordstore in Erfurt.

zum Facebook-Event

Ort: Kulturzentrum "Trafo", Nollendorfer Str. 30, 07743 Jena
Schlüsselworte/Tags: jena Rock 70er Tanzen Kulturzentrum Trafo

Anhänge

Aktionen

Email - nur wenn du ein Roboter bist

Karte

iCal

OpenCloudCal 0.63.3 - Entwickelt mit PHP und JavaScript. Hol dir den Quellcode auf Github.